Dienstag, 23.04.2019

End of the Season - Das Winter Wonderland schließt

Moin Leute,

offiziell ist die Saison seit gestern vorbei... schon irgendwie komisch sich bei all seinen Freunden, die man hier kennengelernt hat und echt lieb gewonnen hat, verabschieden zu müssen und man genau weiß, dass man einige wahrscheinlich so schnell einfach nicht wiedersehen wird. 

Auch das Village mutiert so langsam aber sicher zu einem Ghosttown...Fast alle Läden, Restaurants, Pubs. Hostels. Hotels und Lifts haben zu, der Shuttle Bus fährt nicht mehr und auch die Gondel nicht... wird recht einsam hier in der nächsten Woche...

Wir haben uns gestern nochmal einen schönen Abend mit einen paar Freunden bei Sams gemacht. Babei natürlich viel gequatscht, das eine oder andere Bierchen vernichtet, weil das Motto bei Sams war ja "Sauft die Bar leer" und getanzt wurde auch. Der Abend war echt nochmal ein schöner Abschluss bevor alle Ihre Wege gehen...

season ends season ends

 

Rail Jam

Bei Sessions war kurz vor Ende der Saison noch der Rail Jam, einer Jump Kompetition, natürlich bei strahlendem Sonnenschein

rail jam

Der Moment, wenn man die Sonnenbrille vegessen hat...

Last Dinner with our Hostelcrew

Da letzte Woche ein Großteil unserer Hostel Crew auf einen Roadtrip durchgestartet ist, gab es nochmal lecker essen bei Blarney zur Ribs Night und dann feiern... unsere Roadtrip Gang werden wir wahrscheinlich in Montreal wiedertreffen..

letztes Dinner mit Hostelcrew

 

Ostern

letztes mal snowboarden

Nach ner letzten Runde Snowboarden waren wir Ostern nochmal schön brav Ostereier bemalen, obwohl die Veranstaltung sicherlich für die Kids gedacht war... Aber, da die Weihnachtsstimmung hier trotz all dem Schnee nicht so ganz aufgekommen ist, dann wenigstens das kleine Kind in uns rauslassen und die Ostertradition aufrecht erhalten.

ostern      ostern

Slush Cup

Am Dienstag fand bei strahlsten Sonnenschein der Slush Cup statt. Dabei haben ca 190 Teilnehmer zum Teil kostümiert über Rampen versucht haben durch ein Wasserpool zu kommen auf Snowboards und Skiis und dabei haben dabei zum Teil noch echt geniale Sprünge gezeigt.

Abends ging es dann nochmal zum letzten Karaoke...

Ansonsten arbeiten wir hier noch ein wenig und starten dann am 1.5. auf unseren Roadtrip.

Samstag, 13.04.2019

Endspurt

Moin Leute,

so langsam geht die Saison hier in Big White auch zu Ende. Am 22.4. schließen die Lifts und am 1.5. starten wir auf unseren Roadtrip. So langsam können wir den ganzen Schnee auch nicht mehr sehen. Dabei hatten wir hier auch  schon ein paar frühlingshafte Tage mit Sonne und dann schneits am nächsten Tag wieder... 

Alle Hotels hatten Season Ends Partys und waren Essen und hatten ein paar Getränke. Das Essen war echht lecker und es war ein mega Spaß....

staff party

 

Samstag, 30.03.2019

SilverStar Tour

Moin Leute,

wir waren gestern von der Arbeit aus mit unserer Housekeeping Crew in SilverStar, ein anderes Skigebiet, nicht soo weit von Big White entfernt...

Unsere Tour begann schon wieder mal soo typisch .... wäre ja langweilig, wenn alles mal rundlaufen würde... Naja, angesagt war ja eigentlich Abfahrt ist um 6.30Uhr. Es waren auch alle rechtzeitig da... Naja, alle außer unser Bus.... Nachdem dann fast jeder ein Kaffee oder Snack vom Clocktower hatte, um die Wartezeit zu überbrücken, ist der Bus dann mit ca. 2h Verspätung auch mal eingetrudelt und es konnte um 8.30Uhr endlich durchgestartet werden. Nach einem kleinen Stop bei Mecces sind wir dann nach ca 2h Fahrt auch in Silverstar angekommen. NachdemTickets geholt und verteilt und alles in den Spint gesteckt wurde ging es endlich auf die Piste...unser zweiter Run war soo lang.. der wollte einfach kein Ende nehmen... Wir sind irgendwie von der Vorderseite irgendwie auf der Rückseite gelandet und haben uns zwischenzeitlich etwas verloren gefühlt, weil die Beschilderung teilweise etwas fehlte.. Die lifties waren auch sehr hilfreich und haben sich nur über uns lustig gemacht... sorry, aber es ist unser erster Tag dort.. Naja Lift nach oben und dann das erste mal T-Bar fahren.. waren beide bisschen am struggln, sind aber ohne uns abzupacken oben angekommen... sind zwar beide fast in eine Absperrung gefahren, aber sind heil oben angekommen....Oben angekommen, hat Linda gemerkt, dass ein Teil von ihrem Binding fehlt... Muss wohl beim Lift abgefallen sein oder so... Sind dann erstmal zurück ins village gefahren, um ein Ersatzteil zu finden, was sie leider nicht hatten...

Silverstar tour mit housekeeping crew

Nach einem bisschen Sighseeing, was ja nicht lange dauert, weil das nicht gerade groß ist im Vergleich zu Big White, ging es mit einem Teil der Housekeeping Crew zum Mittsgessen... da die Lifts schon um 3.30 pm zugemacht haben und der Bus erst um 5pm zurückgefahren ist, sind wir dann alle in einem Pub geendet...

silverstar with my girl

Nach einem Stop bei Mecces, wo der ganze Bus Essen bestellt hat, ging es ein wenig ko zurück nach Big White...

Alles in einem war es ein echt schöner, sonniger, aber auf der Piste recht eisiger Ausflug. Ich galube wir haben mit Big White doch ne echt gute Wahl getroffen...

Donnerstag, 21.03.2019

Kelownatrip und Jumpsession

Moin,

die meisten von Euch erwarten inzwischen sicherlich Katastrophen Einträge von unseren Pleiten, Pech und Pannen, wenn Ihr hört, dass es mal wieder nach Kelowna ging.... Diesmal allerdings nicht... Diesmal konnten wir ohne Probleme nach Kelowna durchstarten. Wir waren sogar um kurz vor 10 Uhr schon unten in Kleowna und haben unser ersten Ziel erreicht: Die Führerscheinstelle. Nachdem uns auf Vancouver Island erzählt wurde, wir bräuchten eine Übersetzung von unserem deutschen Führerschein und das der internationale nicht zählen würde, haben wir es hier in Kelowna erneut versucht. Diesmal mit Erfolg; zumindest für Linda, da ich nicht alle benötigten Documente mit hatte. Da Linda noch keine zwei Jahre den Führerschein hat, ziert jetzt ein grünes Schild mit einem N das Auto... 

Füherscheinbeantragung

Man beachte bitte den einzigen sauberen Fleck am Auto: Da, wo das Schild ist...

 

Jump Session

Am Freitag haben ein paar der Hostelleute morgens Rampen neben dem Hostel gebaut, sodass sich dort das Hostel und weitere Freunde noch vormittags bei strahlendem Sonnenschein getroffen haben und die verschiedensten Sprünge hingelegt haben mit zum Teil spektakulären Bruchlandungen... Nachdem ich jemanden gefunden hatte, von dem ich mir die Kamera leihen konnte, wurde die Sprünge natürlich bildlich festgehalten... Einer der Topmomente war einer der biertrinkend ein Salto gemacht hat...

Jump session

jumpsession

 

Dinnertime

Anosten gab es am Montag ein Dinner von zwei Hostelleuten, da die am Dienstag abgereist sind. Nachdem abgefragt wurde, wer alles so kommt, haben die zwei ein Tisch für 15-20 Leute gebucht... Am Ende haben wir The Globe, ein Restaurant, mit ca 35 leuten gestürmt...

Dinner at the Globe

Mittwoch, 27.02.2019

Icehockey Ausflug

Moin, 

hier in Big White ist eigentlich alles beim Alten. Sind Arbeiten, Snowboarden und abends manchmal feiern. Ansonsten haben wir beide inzwischen einen zweiten Job, um noch ein wenig Geld für unseren Roadtripp zusammen zu bekommen.

Hier nochmal ein paar Bilder vom Snowboarden im Winter Wonderland...

Bullet  Bullet 

Wir waren ja Ende Januar von der Arbeit aus bei Spielen von den Kelowna Chiefs, einem Icehockey Team. Da wir bei den Spielen soo viel Stimmung gemacht haben, haben sie uns gefragt, ob wir nicht nochmal kommen wollen. Waren dann gestern direkt nach der Arbeit mit paar Leuten von der Arbeit und Melli und Maurice mal wieder in Kelowna bei einem Icehockey Spiel. War echt lustig und die Wuwuzelas, die wir umsonst bekommen haben, waren ein echter Renner... Damit wurde sogar später im Bus und bei Sams beim Karaoke rumgetrötet... Als Überrraschung gabs auf dem Rückweg noch einen kurzen Zwischenstop bei Mecces..

Icehockey Spiel Kelowna

Samstag, 23.02.2019

Ausflug mit nem Tow Truck

Hallo meine Lieben,

irgendwie ist fast immer etwas, wenns nach Kelowna zum Einkaufen runter geht. Aber ohne Pleiten, Pech und Pannen wäre es ja auch langweilig...

Aber mal von vorne...

Eigentlich war der Plan morgens nach Kelowna zum Einkaufen runterzufahren und gegen Mittag wieder zurück zu sein um zu snowboarden, da es ein richtig schöner Powdertag war - 42cm Schnee in 24h. Der Plan ging anfangs auch auf. Um 9Uhr zum Auto nach Happy Valley und das Auto ausgebuddelt. Ist ein schönes Gefühl, wenn man schon beim Versuch die Autotür zu öffnen knietief im Schnee versinkt... Haben das Auto problemlos ausgebuddelt und sind sogar ohne uns festzufahren vom sehr verschneiten Parkplatz  gekommen.. Nach 500m, kaum aus der Ausfahrt von Happy Valley draußen, ging der Spaß dann los. Das temperaturlämpchen blinkte auf. Sind dann rechts ran gefahren und haben den Motor aus gemacht und nach einem Blick unter die Motorhaube, haben wir Flüssigkeit gesehen, die wir als Kühlflüssigkeit identifiziert haben. Bei dem Versuch nach Happy Valley zurück zu kommen, ließ sich das Auto dann gar nicht mehr starten. da uns ja aber ein nicht fahrendes Auto in Big White nicht weiterbringt, haben wir uns nach Kelowna abschleppen lassen. Nach 1,5h Warterei mit Ausblick auf den Plaza Chair war der Abschlepper dann auch da und hat uns direkt in der Werkstatthalle in Kelowna abgesetzt. Nach einer Kaffepause bei Starbucks konnten wir das Auto glücklicherweise wieder einsammeln. Am Ende hat sich herausgestellt, dass wir ein Leck hatten, wo sich dann ein Eisblock gebildet hat, der auf den Keilriemen gedrückt hat und den runtergeschoben hat oder so, weshalb die Wasserpumpe nicht mehr ging, das Auto überhitzt ist und am Ende nicht mehr anspringen wollte... oder so ähnlich

tow Truck Ausflug

Das Problem haben sie in der Werkstatt recht schnell beheben können, sodass wir um 16 Uhr endlich den Einkauf starten konnten. Waren dann gegen 18.30 Uhr auch endlich wieder zurück in Big White... Das war doch ein recht langer Ausflug und dass leider an soo einem geilem Powdertag...

Naja immerhin läuft das Auto wieder und die Reparatur war nicht soo extrem teuer...

 

Mittwoch, 06.02.2019

"Mal kurz einkaufen fahren"

Moin Leute,

wir haben ganz vergessen von unserer Einkaufstour nach Kelowna zu berichten...Ohne Pleiten, Pech und Pannen können wir ja nicht, wie Ihr inzwischen vielleicht mitbekommen habt. 

Aber mal zum Anfang zurück...

Nachdem unsere Scheinwerfer jetzt ja endlich richtig eingestellt sind und nicht mehr einen Meter vors Auto leuchten, können wir nun auch wieder bei Dunkelheit fahren...Dies wollten wir auch mal ausnutzen... Haben dementsprechend dann das Auto nach der Arbeit ausgebuddelt und sind nach Kelowna aufgebrochen. So problemlos wie wir aus dem Schnee gekommen sind, sollte es aber natürlich nicht weitergehen.... wäre ja auch langweilig, wenn mal alles nach Plan laufen würde.... Kurz vor Kelowna wurde es plötzlich soo nebelig, dass man gerade so eben den Fahrbahnrand enen Meter vorm Auto sehen konnte... Da der Weg von Big White nach Kelowna doch recht kurvenreich ist, haben wir uns aufgrund des Nebels spontan dazu entschlossenm an diesem Abend nicht zurück zu fahren und stattdessen eine Nacht in einem Hostel unten in Kelowna zu verbringen...vielleicht nicht die schlechteste Idee. 

Sind dann nach dem kostenlosen Frühstück im Hostel recht früh zum Einkaufen durchgestartet und sind anschließend zurück nach Big White aufgebrochen. Dort angekommen, haben wir dann noch das Handballspiel verfolgen können.

Dafür, dass wir eigentlich nur mal eben einkaufen fahren wollten, hatten wir einen abenteurlichen spontanen Aufenthalt in Kelowna.

Dienstag, 08.01.2019

Oh Schreck, oh Schreck, mein Board ist weg!!

Moin Leute,

ich war heute nach der Arbeit mit paar Kollegen Snowboarden und habe mich danach mit Linda, Alex und ihrer Schwester in der Mouse Lounge getroffen, um was zu essen und Bingo zu spielen. Haben beim Bingo leider nichts gewonnen. Alex Schwester war aber beim größten  Gewinn echt knapp davor.. es fehlte nur noch ein Feld...

Als Bingo vorbei war, wollten wir gehen und mein Snowboard war nicht mehr da, wo ich es hingestellt hatte und auch nirgendwo anders in der Nähe vom Gebäude... Was das Verlieren von Sachen angeht, bin ich momentan scheinbar der Gewinner... ich zieh sowas gerade magisch an... Linda ist mit Alex Schwester schon hoch  gefahren und als Alex und ich oben ankamen, hatte Linda mein Snowboard in der Hand... Scheinbar hat jemand festgestellt, dass es doch nicht seins ist oder es hat wer Schiss bekommen, weil es ein Ski Watch Aufkleber hat oder die Person es in der Facebookgruppe gelesen hat.... zumindest hab ich es wieder....

Snowboard

Morgen wird erstmal ein Schloss gekauft, damit mir das nicht nochmal passiert!

Lindas Weihnachtspaket von zuhause ist heute endlich hier angekommen... deshalb wurde gleich nochmal ein Lebkuchenhaus dekoriert... natürlich hat das so einige Blicke auf sich gezogen in der Hostelküche... aber für Lebkuchenhäuser ists nie zu spät😇

Gingerbread house

Freitag, 04.01.2019

Wo ist unser Auto?!

Moin Leute,

wir haben Sylvester überlebt..wenn auch nicht ganz ohne Pleiten, Pech und Pannen. Die auf der Hausparty verlorenen Gegenstände, wie Handy, Schlüssel, Jacke und IDs haben sich zum Glück am nächsten Tag wieder angefunden...

Heute ging es für uns mal wieder nach Kelowna  runter, da unser Proviant mal wieder etwas knapp geworden ist... 

Diesmal hatten wir nicht das Problem, dass wir nicht ins Auto kamen, weil die Schlüssel beide drinne waren, sondern das Problem überhaupt ins Auto zu kommen...

Zu unserem Auto: Zwei Wochen nicht bewegt und zum Schneeberg mutiert. Wir haben unseren Schneeberg aber recht schnell ausfindig machen können. Nachdem wir die Fahrertür und das Heck ausgebuddelt hatten, wurden wir netterweise von Mr. Plow aus unserer Parklücke gezogen, sodass wir nur noch die ca 40-50cm Schnee vom Dach schaufeln und die Fenster freilegen mussten, was dann auch recht schnell ging. Nach ca 1 h konnten wir dann endlich nach Kelowna aufbrechen....

Wo ist unser Auto?

Neben dem Einkauf und einem Besuch bei Mecces konnten wir auch unsere Scheinwerfer ausrichten und alles durchchecken lassen für umsonst, weil die nix zu tun hatten. Auf das wir das nächste mal bei Dunkelheit auch sehen, wo wir hinfahren...

Der Rest des Tages wurde dann mal wieder gesnowboardet...

Snowboarden

 

Samstag, 29.12.2018

Pleiten, Pech und Pannen. Klappe die.... Ach wer zählt denn eigentlich noch?

Okee Freunde, 

bevor wir zu dem Teil kommen, weshalb ihr eigentlich hier seid, hier erstmal der langweilige Weihnachtsbericht...

Joa also eigentlich lässt sich zu unseren Weihnachtstagen gar nicht viel sagen.. Skypedates mit der Family zu Hause, Arbeiten und anschließend Snowboarden gehen.

 

 

*** WAHRNUNG!

Den nächsten Teil bitte mit Humor nehmen...

Der folgende Bericht wurde von Linda diktiert.. warum werdet ihr gleich erfahren!

 

Es war ein sonniger Wintermorgen. Jessi und ich wollten den freien Tag nutzen (Carpe diem und so). Ja also der Plan Snowboardstunden nehmen.... Bisher lief alles gut... vllt zu gut!

Wir haben es geschafft!!! Wir sind auf einer richtigen Piste und weg vom Idiotenhügel...

Ich habe die Hälfte der Stunde mehr oder weniger souverän absolviert, als sich ein kleines Kind dachte, es müsse mir direkt vors Snowboard fahren. Heldenhaft, wie ich bin, entschied ich mich das kleine Kind nicht umzufahren. Stattdessen zog ich die Notbremse. Leider wurde meine Heldentat nicht belohnt, wie ich es gewollt hätte. Nichtmal ein kleines Danke kam von dem Kind, welches unversehrt von Dannen fuhr....Ganz im Gegenteil dazu, endete meine Heldentat damit, dass ich eine Fraktur im unteren Daumengelenk habe #dankefürnichts ... also heißt es Montag ab in die Stadt und zum Röntgen... Linda over and out!! Out im wahrsten Sinne

Verletzt

PS: Wo bleibt mein Orden?

 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.